Zu kleiner Penis - Stretching

Welcher Mann wünscht sich nicht mehr Größe für sein bestes Stück. Dafür gibt es zum einen manuelle Hilfe, aber auch mit Hilfsmitteln ist eine "Verlängerung" zu erreichen. Aber bereits schon eine Übung hilft beim Stretching, wenn diese kontinuierlich ausgeführt wird.

Der Penis ist an einem Halteband im inneren des Körpers befestigt. Dieses Band wird bei einer operativen Vergrößerung des Penis durchtrennt und der Penis wird ein wenig herausgezogen. Danach wird das Band wieder fixiert am Penis. Er wird mit dieser Methode nicht wirklich verlängert. Es wird nur ein Teil nach außen gezogen, was sich eigentlich im Inneren des Körpers befinden würde. Natürlich hat das Ergebnis eine greifbare und optische Vergrößerung zur Folge.

Viel wird online berichtet über Phallosan forte Erfahrung und Erfolge – jedoch lässt sich auch manuell sehr vieles erreichen.

Um manuell etwas mehr Länge zu erreichen, verfolgt die Stretching-Übung einen ähnlichen Ansatz, denn durch die Ausübung einer ständigen Zugkraft wird das Band gedehnt und der Penis ein Teil nach außen gezogen. Um die Übung optimal ausüben zu können, muss der Penis im schlaffen Zustand sein. Nun wird mit der Hand ein OK-Zeichen gebildet und kurz vor der Eichel zugegriffen. Nun folgt das Strecken der Hand vom Körper weg. Es erfolgt also ein Zug am Penis. Für diese Übung sind kleine Schritte erforderlich. Nicht zu stark sollte am Penis gezogen werden. Es wird also langsam begonnen und langsam die Zeit und Intensität etwas vergrößert.

Männer, die ihren Penis für zu kurz befinden, jedoch an Übergewicht leiden, können sich auch selbst helfen. Es muss abgespeckt werden, denn Übergewicht verkürzt den Penis um die Dicke der vorhandenen Fettschickt.

Eine weitere Möglichkeit, den Penis durch Stretching zu verlängern ist eine Art Gummizug oder mit Hilfe von Gewichten. Hierdurch wird der Penis in die Länge gezogen und bei konsequenter Anwendung kann der Mann hier gute Erfolge erzielen. Hierfür wird beispielsweise medizinischer Expander angeboten, der den Penis über einen längeren Zeitraum dehnt. Diese Methode dient zur Vergrößerung oder Streckung des Penis. Dieses Hilfsmittel besteht aus Gewindestangen mit breiten Halteriemen, Fixierstegen und einem Sicherheitsclip. Dieses wird mit dem Penis verbunden und so die Zugkraft auf den Penis übertragen. Erfolge stellen sich auf diese Weise garantiert ein. Dazu muss diese Methode kontinuierlich erfolgen.

Die Stretching-Hilfe wird in der Länge mit Hilfe der Distanzstange dem Penis angepasst. Durch das vorhandene Ansatzstück wird nun der Penis geführt und das Komfortband um den Penis gewickelt. Im nächsten Schritt wird die Vorhaut zurückgezogen und der Halteriemen um die Eichel gelegt. Der Halteriemen kann auch über die Vorhaut gelegt werden, wenn dies vom Träger als angenehmer empfunden wird. Nun werden beide Enden des Halteriemens wieder in die Auflagefläche gezogen und vorsichtig befestigt. Diesen Schritt führt der Träger langsam durch, bis der Penis wie gewünscht fixiert ist. Zu jeder Zeit sollte das Gefühl des Tragens als angenehm empfunden werden. Nun wird das Haltestück zusammen mit dem befestigten Penis auf die Endstücke gedrückt. Als letztes folgt die Regulierung der Zugkraft. Dies erfolgt durch das Herausschrauben der Feinjustierung so lange, bis sich ein angenehmes Gefühl einstellt.

Wird sich für die Methode des Hilfsmittels entschieden, gibt es für den Anwender immer eine detaillierte Beschreibung und nützliche Tipps.